Florian Ott ist stellv. Bundesvorsitzender der JuLis

DÜSSELDORF. Seit dem vergangenen Wochenende ist Florian Philipp OTT stellvertretender Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen (JuLis), der Jugendorganisation der FDP. Dazu bestimmten ihn die insgesamt 201 Delegierten, die am vergangenen Wochenende aus ganz Deutschland zum 47. JuLi-Bundeskongress nach Düsseldorf gereist waren. Innerhalb des geschäftsführenden Bundesvorstandes wird sich der 25-jährige Krefelder von nun an um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des rund 10 000 Mitglieder starken Verbandes kümmern. Bereits seit dem Frühjahr gehörte OTT, der seit 2007 bei den hiesigen Jungen Liberalen engagiert ist, als erster Krefelder dem insgesamt elfköpfigen Bundesvorstand als Beisitzer an.

Nach seiner Wahl erklärte er: „Über die breite Zustimmung und das große Vertrauen, das mir junge Liberale aus ganz Deutschland ausgesprochen haben, freue ich mich sehr. Für uns alle war die vernichtende Niederlage der FDP bei der vergangenen Bundestagswahl ein herber Schlag. Gerade wir Jungen Liberalen waren es, die mit Tatendrang, vollem Einsatz und Idealismus für die freiheitliche Idee in den Wahlkampf gezogen sind. Umso mehr schmerzt ein solch desaströses Ergebnis. Gleichzeitig machen uns die vergangenen Wochen jedoch großen Mut. Mit deutschlandweit mehreren hundert JuLi-Neumitgliedern seit dem Wahlabend und einem Bundeskongress, der mit über 500 interessierten Gästen einer der größten in unserer Verbandsgeschichte war, setzen viele junge Menschen derzeit ein deutliches Zeichen dafür, dass ihnen der Liberalismus am Herzen liegt.“

„Für uns alle heißt es nun Ärmel hochkrempeln, Fehler identifizieren, Inhalte überdenken und dem organisierten Liberalismus wieder auf die richtige Spur verhelfen. Daran werde ich von jetzt an an vorderster Front mitarbeiten. Dass die nächsten Jahre in der außerparlamentarischen Opposition keine leichte Zeit werden, ist klar. Gleichzeitig sind sie jedoch auch eine Chance, die FDP nach unseren Vorstellungen neu aufzustellen und spätestens 2017 wieder zurück in den Deutschen Bundestag zu führen“, so OTT abschließend, der bei der Kommunalwahl im kommenden Frühjahr für die Krefelder FDP auf einem aussichtsreichen Listenplatz für den Stadtrat kandidiert.

Im Anschluss an den Bundeskongress erklärte der JuLi-Kreisvorsitzende Dennis BYRSKI, der selbst als Delegierter am Bundeskongress teilnahm: „Wir Krefelder JuLis freuen uns sehr über die Wahl von Florian Philipp OTT zum ersten stellvertretenden JuLi-Bundesvorsitzenden aus Krefeld. Alleine in Krefeld haben wir seit der Bundestagswahl mehr als zehn Neumitglieder aufnehmen können. Gemeinsam setzen wir große Hoffnungen in die Arbeit des Bundesvorstandes und sind uns sicher, dass Florian das Gremium mit seiner langjährigen Erfahrung bereichern wird.“