Badesee vor Gänsen schützen

KREFELD ELFRATH. Die Jungen Liberalen Krefeld (JuLis) warnen vor einem weiteren unbedachtem Umgang mit den Wildgänsen am Elfrather See und fordern ihren Abschuss.

Dazu erklärte der Kreisvorsitzende Dennis BYRSKI: „Wir Krefelder haben nun lange genug auf die Nutzung des Gewässers verzichtet und möchten Familien endlich wieder eine kostenlose Möglichkeit zur Erholung bieten. Wir möchten wieder einen See, in dem Kinder baden gehen können, ohne der Gefahr von Krankheiten ausgesetzt zu sein. Deshalb haben wir schon vor zwei Jahren den Abschuss der Gänse gefordert und wiederholen unsere Forderung jetzt erneut.“

„Die Gänse zu vertreiben oder umzusiedeln ist für uns keine Alternative, da sie das Problem höchstens verlagert“, sagte BYRSKI. „Die Tiere werden sich weder gleichmäßig auf andere Gebiete verteilen, noch aufhören sich zu vermehren. Es dürfe nicht sein, dass wir Krefelder sie aufwendig vertreiben und dann Nachbarstädte wie Moers oder Duisburg unter der Plage zu leiden haben. Resignation und das Akzeptieren von gesundheitsschädlichen Verunreinigungen, wie Zerkarien können ebenso wenig eine Option sein?

„Der Abschuss ist keine schöne Lösung. Es gibt jedoch keine andere Möglichkeit, wenn wir nicht zulassen möchten, dass das städtische Gewässer auch weiterhin für die Krefelder unbenutzbar ist. Die Gänse abzuschießen ist kein Verrat an der Umwelt sondern schützt das biologische Gleichgewicht des Sees. Es im Reinen zu halten ist die Aufgabe des Menschen, der ihn überhaupt erst erschaffen hat“, sagte BYRSKI abschließend.